Startseite > Künstler > Alexandre Hollan

Alexandre Hollan

Alexandre Hollan. VIE SILENCIEUSE 2011.
Alexandre Hollan. VIE SILENCIEUSE 2011.

ALEXANDRE HOLLAN (geb. 1933 in Budapest) bemüht sich in stetem Suchen nach der Wahrheit der einfachen Erscheinung, Akkorde und Vibrationen der Objekte zu erfassen. Seine Aquarelle zeigen Stilleben, entmaterialisierte Töpfe und Früchte, die mystische Poesie und stille Harmonie offenbaren und uns das innere Licht der Farbe erleben lassen. Durch die Wahl des schlichten Motivs und durch die Intensität der Farben wird unser Blick von ablenkenden Eindrücken befreit. Seit 1978 werden Hollans Werke in zahlreichen Einzelausstellungen und Gruppenausstellungen gezeigt, u.a. 1995 im Center of the French Cultural Services in New York, sowie in den Musées de Sens und im Art Espace in Evian, zu dessen Anlass eine Monographie mit Text von Yves Bonnefoy erschien; ferner 1997 im Musée Jenisch in Vevey. Werke von Hollan befinden sich in den Sammlungen des Centre Georges Pompidou, Paris; des Museums für Moderne Kunst, Hannover; des Leopold Hoesch Museums, Düren; der Bayrischen Staatsbibliothek, München u.a.m.